Friedrich-Fröbel-Schule

Wetzlar

Logo Fröbelschule

Psychomotorik

Eine Rolle vorwärts - (k)ein Problem!
Fast alle Menschen können die Bewegung der Hände mit den Augen genau kontrollieren; sie sind in der Lage, die Sinneseindrücke zu verstehen und sich sicher in der Umgebung zu orientieren.Viele Schüler unserer Schule sind hierzu nur begrenzt in der Lage und benötigen psychomotorische Förderung.Verschiedene Förderansätze und Therapieräume werden hierzu eingesetzt.

Basale Stimulation/Sensor. Integration
Hierbei finden u. a. die Konzepte von J. Ayres und A. Fröhlich ihre Anwendung. Gleichgewichts- und Haltungsfunktionen, die Verarbeitung sensorischer Reize (sehen, hören, riechen, schmecken, fühlen) und Bewegungsfunktionen werden einzeln und integriert eingeübt.

Sportunterricht
In unserer Turnhalle können Gleichgewichts-, Bewegungs- und Kletterfunktionen entwickelt werden. Gymnastische Übungen mit Bällen, Turnringen und -stäben sind ebenso Bestandteil der Förderung wie die Einübung von Ball-sportarten (Basketball, Fußball, Tennis etc.)

 
 
Sportunterricht
 

Förderräume
Der Airtramp-Raum ist besonders beliebt. In ihm befindet sich ein großes Luftkissen, auf dem man gehen, springen und ruhen kann.

Der Snoezel-Raum mit Wasserbett, Musik und Blasensäule fördert Ruhe, Entspannung und ein bewußtes Erleben des eigenen Körpers.

Ein Aktivitäten-Raum mit Bällebad, Hängematte, Schaukel und großer Matte ermöglichte vielfältige sensomotorische Erfahrungen. In diesem Raum findet auch die krankengymnastische Förderung statt.